[ruby-de] OT - Community Chat über Matrix

Die Optimisten inform at die-optimisten.net
Do Sep 2 20:31:12 JST 2021


Hallo!
Dient es der Community?
Ich fuerchte, dass dann viele Inhalte in den Chat verlagert werden (was
der Community weniger bringt, da nicht so leicht zugaenglich), und die
Mailingliste ist schon jetzt tote Hose...
- alles, was die Mailingliste belebt, foerdert die Community!
[ Marvin: Wieviel Leute sind denn jetzt dabei? ]
Vielleicht sollten wir die Ruby-Integration in den Browser verbessern
(vgl Javascript), dann interessieren sich vielleicht mehr fuer Ruby.
...da der Browser Ruby nicht nativ unterstuetzt, denke ich hier an ein
1-button Plugin (enable/disable, 1 Datei), und dann funktionierts wie
bei Java (Javascript).
Ist das machbar?:

vG Opti

Am 02.09.21 um 13:12 schrieb Marvin Gülker:
> Am 02. September 2021 um 10:37 Uhr +0200 schrieb Kai A:
>> Gibt es ein Interesse an einen Matrix-Raum zum chatten für die
>> Ruby-De Community?
> Ich denke, alles, was der Community dient, stößt auf ein
> grundsätzliches Interesse. Wenn du einen solchen Raum betreiben
> möchtest, solltest du ihn allerdings auch bewerben. Am besten ist es,
> wenn du ein PR gegen das GitHub-Repository von
> www.ruby-lang.org aufmachst: <https://github.com/ruby/www.ruby-lang.org>
>
> Dort findest du unter de/community die Dateien, die den Seiten unter
> <https://www.ruby-lang.org/de/community/> entsprechen.
>
>> Kennt oder verwendet hier jemand schon Matrix?
> Ich nutze selbst ja eher IRC, aber es gibt bekanntlich für alles
> Bridges. Ich weiß nicht, was nach dem Freenode-Debakel aus dem Kanal
> #ruby-de geworden ist, aber es könnte sich trotzdem anbieten, bei den
> dortigen Leuten nachzufragen, ob sie Interesse an einer
> Zusammenschaltung der Plattformen haben. Vermutlich sind diese Leute
> nach Libera.Chat oder OFTC umgezogen, sodass du am besten dort nach
> ihnen suchst.
>
>> Habt ihr dazu vielleicht ein Ideen? (Über den Matrix-Raum leute in
>> die Mailingliste bekommen)
> Obwohl ich dein Engagement natürlich gut finde, glaube ich, dass es
> eher das abnehmende Interesse an der Programmiersprache Ruby selbst
> ist, dass die Community ausbluten lässt. Zwar setze ich Ruby nach wie
> vor für meine kleinen Bastelprojekte ein, aber seit dem Ende des
> Rails-Hypes ist von der einstigen Größe der Community nicht mehr viel
> übrig geblieben. Die Programmieranfänger, die das Ruby-Forum florieren
> ließen, fangen heute mit anderen Programmiersprachen an (JavaScript?).
>
>    -quintus
>


Mehr Informationen über die Mailingliste ruby-de