[ruby-de] Gleiche ungleiche Strings

Marvin Gülker m-guelker at phoenixmail.de
So Sep 3 21:09:32 JST 2017


Am 03. September 2017 um 19:17 Uhr +0900 schrieb "Martin J. Dürst" <duerst at it.aoyama.ac.jp>:
> Du kannst alles ein Bisschen besser verstehen, wenn Du Dir mal a.encoding
> und b.encoding anschaust. Du kannst auch sicherstellen dass Du das selbe
> Resultat erhälst mit
>    b = 31.chr('utf-8')

In der Tat. Ich hatte nicht daran gedacht, daß unterschiedliche
Encodings im Spiel sein könnten. #chr ohne weiteres Argument gibt einen
String in ASCII-8BIT zurück, wohingegen die Literalvariante UTF-8
benutzt. String#inspect unterscheidet dann wohl anhand des Encodings,
wie es einen String darstellen soll. Weil UTF-8 und ASCII in diesem Fall
deckungsgleich sind, sieht natürlich auch die Byte-Repräsentation
identisch aus.

Problem ist geklärt. Danke für den Hinweis!

Marvin

-- 
ruby-de-Admin

Blog: https://www.guelkerdev.de
PGP/GPG ID: F1D8799FBCC8BC4F


Mehr Informationen über die Mailingliste ruby-de