[ruby-de] nils vermeiden - Kurzform

Marvin Gülker m-guelker at phoenixmail.de
Fr Jun 2 04:31:44 JST 2017


On Thu, Jun 01, 2017 at 02:19:45PM +0900, Martin J. Dürst wrote:
> Statt x && x.meth1 && x.meth1.meth2 oder so kann man seit Ruby 2.3 auch
> x&.meth1&.meth2 schreiben. Aus doc/NEWS-2.3.0: […]

Die Sache ist mit Sicherheit praktisch, allerdings habe ich das Gefühl,
dass in Ruby zuletzt die Leserlichkeit nicht mehr den Stellenwert
genossen hat, den sie früher hatte. Ich fand ja schon das Picky Lambda
->{} optisch fragwürdig (mir erschließt sich bis heute nicht, wo da ein
Λ oder λ zu sehen sein soll, dazu hätte es schon ">-" lauten müssen),
aber der Safe Navigation Operator ist jetzt wirklich hässlich. Die
Diskussion im Tracker hatte sich zunächst noch auf ".?"  festgelegt[1],
was zugegebenermaßen noch schlimmer war (Verwirrung mit auf "?" endenden
Methodennamen war da ja vorprogrammiert), aber sollte man nicht ein
Feature, das einer leserlichen Syntax nicht zugänglich ist, vollständig
ablehnen? Ruby ist doch keine Stenographie für Programmierer. Dafür
haben wir doch schon genügend andere Programmiersprachen.

Gibt es für den Safe Navigation Operator eigentlich auch einen deutschen
Begriff? Ich hatte schon beim Übersetzen der Nachricht auf
ruby-lang.org[2] Probleme damit und habe letztlich den englischen
Begriff stehen gelassen, aber mir gefällt das nicht, wenn derart lange
Wörter keine deutsche Entsprechung haben.

Viele Grüße
Marvin

[1]: https://bugs.ruby-lang.org/issues/11537
[2]: https://www.ruby-lang.org/de/news/2015/12/25/ruby-2-3-0-released/


-- 
ruby-de-Admin

Blog: https://www.guelkerdev.de
PGP/GPG ID: F1D8799FBCC8BC4F


Mehr Informationen über die Mailingliste ruby-de